Projekte und Visionen

--------------------------------------------------------------------------------

Europäische Friedensrose

Offizielle Homepage der europäischen Friedensrose Waldhausen im Strudengaus in Oberösterreich...

Die Idee zur Friedensrosenverleihung stammt vom Sakralkünstler Pius Frank,
der die Friedensrose geschaffen hat. Mit Unterstützung des Waldhauser Pfarrers  und
nunmehrigen Dechant Karl Michael Wögerer konnte 2003 die Friedensrose nach einem Jahr
Aufstellung in der Stiftskirche Waldhausen  auf das Stiftsgelände vor die Kirche überstellt werden.
Die Europäische Friedensrose ist  eine 2,70 Meter  hohe Rose  mit drei Knospen aus
Chrom-Nickel-Stahl und ist  durch unzählige Stahlwurzeln auf einem Donaustein befestigt.

Bild anklicken - Großansicht

Die Vision des Initiators und Metallkünster Pius Frank wird Wirklichkeit, er habe die Vision einer europaweiten, zweijährigen Verleihung von drei kleineren Friedensrosen an Personen oder Gruppen, 
die sich für den Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung einsetzen.
Möge diese "Europäische Friedensrose" einem friedlichen Miteinander dienen.

siehe:   die Offizeile Homepage

siehe auch weitere Links:   > Baustelle Friedensrose
        
                                                > Friedensobjekte Ausstellung-Waldhausen


Bisherige Ausstellungen von Objekten oder Metallbildern fanden statt:

Ulm / BRD 1995
Steyr / Oberösterreich vorwiegend Metallkrippen und Objekte 1996-98
Dauerausstellung von Metallbildern in Linz / Oberösterreich 1997 - 98
Edelstahlfestival 1999 bei Avesta Sheffield
Fronius Wels / Oberösterreich 1999
voraussichtliche Ausstellung Juli / August 2000 in Melk / Niederösterreich
--------------------------------------------------------------------------------

Pfarrer Ernst Pimingstorfer aus Steyr / Oberösterreich beauftragte mich zur künstlerischen Gestaltung eines Kreuzweges.
Dieser sollte für ältere Menschen, ebenso wie für Kinder anschaulich und verständlich sein.
Sabine Weiß (VS - Lehrerin, BRD) hat mir dazu die Entwürfe geliefert.
Durch die Metalltreibtechnik auf Neusilberblech entstanden 15 plastische Kreuzwegstationen, die zusätzlich durch die Farbgebung an Ausdruck gewinnen.
Die Texte zu den einzelnen Kreuzwegstationen hat Burghard Ebenhöh verfasst.
Der Kreuzweg
wurde am 9. April 2000 in Steyr / Ennsleite feierlich eingeweiht.


Visionen

Projekte in Planung

  • Krippe von Nöchling (Friedensoase)
  • Friedensregion Waldhausen / Nöchling
  • Friedenspfad Waldhausen-Nöchling
  • Friedenswege Europas
  • Arche Noa
  • Jesus Weg - siehe  link Der Kreuzweg Jesu
  • Kleinste Tiergarten der Welt


  • Vision im Jahre 2000 ein Jesusweg mit 33 Stationen über das Leben und Wirken Jesus Christus.

    Dieser Pilgerweg war länderübergreifend geplant und an der Landesgrenze NÖ/OÖ sollte ein Stein mit einer Friedensrose (Jesus als Friedensstifter) aufgestellt werden.

    Da sich der Jesusweg im Jahre 2001 in Nöchling noch nicht verwirklichen ließ, hat der Sakralkünstler Pius Frank diese geplante Friedensrose  eigenständig gemacht und zur Landesausstellung Oberösterreich 2002 in Waldhausen angeboten.